alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Hystereseschleife

Eine graphische Darstellung der Magnetisierungskraft gegenüber der resultierenden Magnetisierung des Materials (auch als B / H-Kennlinie bekannt), wenn es sukzessive bis zur Sättigung magnetisiert ist, entmagnetisiert, in der entgegengesetzten Richtung magnetisiert und schließlich ummagnetisiert wird. Bei weiteren Wiederholungen wird der Graph zu einer geschlossenen Schleife, die die Eigenschaften des magnetischen Materials vollständig beschreibt. Die Größe und die Form dieser "Schleife" ist sowohl für harte und als auch für weiche Materialien wichtig. Bei weichen Materialien, die in der Regel in alternierenden Schaltungen verwendet werden, sollte der Bereich innerhalb dieser "Schleife" so schmal wie möglich sein (die Breite der Schleife ist ein Maß für den Energieverlust). Bei harten Materialien gilt jedoch: Je "fetter" die Schleife, desto stärker der Magnet. Der erste Quadrant der Schleife (d.h. zwischen + X und + Y) heißt Magnetisierungskurve. Dies ist von Interesse, weil es zeigt, wie viel Magnetisierungskraft angewendet werden muss, um den Magneten zu sättigen. Den zweiten Quadranten (zwischen -X und + Y) bezeichnet man als Entmagnetisierungskurve.

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z