alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Magnet

Ein Magnet ist ein Objekt aus bestimmten Materialien, die ein Magnetfeld schaffen. Jeder Magnet hat einen Nordpol und einen Südpol. Per Konvention verlassen die magnetischen Feldlinien das nördliche Ende eines Magneten und enden im südlichen Ende des Magneten. Dies ist ein Beispiel für einen magnetischer Dipol ("di" bedeutet zwei, also zwei Pole).

Magnet, Elektromagnet

Ein Elektromagnet ist eine Spule aus isoliertem Draht, meist in zylindrischer Form und mit einer Länge, die größer als ihr Durchmesser ist. Ein elektrischer Strom, der durch den Elektromagneten fließt, erzeugt ein Magnetfeld, das ähnlich dem eines Stabmagneten ist.

Magnetfeld

Ein Bereich im Raum in der Nähe eines magnetisierten Körpers oder eines elektrischen Stromes, wo magnetische Kräfte bemerkbar sind.

Magnetfeld-Line

Eine imaginäre Linie in einem Magnetfeld, die an jedem Punkt die Richtung des magnetischen Flusses in diesem Punkt anzeigt.

Magnetische Domäne

Kleine magnetisierte Regionen einer magnetischen Oberfläche.

Magnetische Feldstärke (H)

Magnetisierende oder entmagnetisierende Kraft, ist ein Maß für die vektorielle Eigenschaft, die die Fähigkeit eines elektrischen Stroms oder eines magnetischen Körpers bestimmt, ein magnetisches Feld an einem gegebenen Ort zu induzieren; gemessen in Oersted.

Magnetische Flußdichte

Sind die Feldlinien pro Einheitsfläche, in der Regel in Gauss (CGS) gemessen. Eine Feldlinie pro Quadratzentimeter ist ein Maxwell.

Magnetische Induktion, B

Die Erzeugung magnetischer Eigenschaften in einer magnetisierbaren Substanz, wenn sie in ein Magnetfeld gebracht wird. Das Magnetfeld wird durch eine Feldstärke H in einem gegebenen Punkt induziert. Die Induktion ist die vektorielle Summe an jedem Punkt in der Substanz der magnetischen Feldstärke und der resultierenden Eigeninduktion. Die Magnetische Induktion ist der Fluss pro Einheitsfläche senkrecht zur Richtung des Magnetflusses.

Magnetische Orientierung

Bestimmt die magnetische Polarität und Position von einem Magnetpol zu einem anderen.

Magnetische Pole

Ein Bereich, in dem die Feldlinien konzentriert sind.

Magnetischer Fluss

Die Gesamtzahl der magnetischen Feldlinien ist der magnetische Fluss. Ist ein konstruiertes aber messbares Konzept, das in einem Versuch entwickelt wurde, um das "Fließen" eines Magnetfeldes zu beschreiben. Wenn die magnetische Induktion B gleichmäßig verteilt und senkrecht zu der Fläche A ist, ist der Fluss Ø = BA

Magnetischer Kreis

Besteht aus allen Bauteilen, einschließlich Luftspalte und nicht-magnetische Materialien, die den magnetischen Fluss eines Magneten beeinflussen, beginnend vom Nordpol des Magneten zum Südpol

Magnetische Sättigung

Die maximale Menge der magnetischen Energie, die von einer magnetischen Substanz absorbiert werden kann.

Magnetisierungskraft (H)

Die magnetomotorische Kraft pro Einheit der Magnetlänge, in Oersted (CGS) oder Amperewindungen pro Meter (SI) gemessen. Maxwell - Die C.G.S. Einheit für den gesamten magnetischen Fluss, gemessen in Feldlinien pro Quadratzentimeter.

Magnetisierungskurve

Der erste Quadrant der Hystereseschleife (B / H)-Kurve für ein magnetisches Material.

Magnetismus

Die Anziehungskraft zwischen einem Objekt und einem Magneten, die den Gegenstand in Richtung des Magneten zieht.

Magnetit

Ein eisenhaltiges Mineral, das an einem Magneten anhaftet.

Magnetometer

Instrument, das die Stärke und Richtung der magnetischen Kräfte misst.

Magnetosphäre

Die Region rund um einen Planeten, wo das Magnetfeld des Planeten dominiert.

Materialgüte

NdFeB-Magnete werden abhängig vom Grad des magnetischen Materials, aus dem sie hergestellt werden, eingestuft. Allgemein gilt: Je höher der Grad des Materials ist, desto stärker der Magnet. NdFeB-Magnete reichen derzeit von Grad N27 bis N52. Die theoretische Grenze für NdFeB-Magnete ist Grad N64.

Maximale Betriebstemperatur (Tmax)

Auch als maximale Gebrauchstemperatur bekannt. Tmax ist die Temperatur, bei der im Magneten bei dauerhafter Aussetzung keine signifikante langreichende Instabilität oder strukturelle Veränderungen auftreten.

Maximales Energieprodukt (BHmax)

Die magnetische Feldstärke an der Stelle des maximalen Energieproduktes von einem magnetischen Material. Die Feldstärke des vollständig gesättigten magnetischen Materials wird in Mega Gauss Oersted, MGOe, gemessen.

Maxwell

Einheit der magnetischen Flusses im C.G.S. elektromagnetischen System. Ein Maxwell ist eine Magnetfeldlinie des Magnetflusses.

MGO/MGOe

Mega (Millionen) Gauss Oersted. Ist eine Maßeinheit, die typischerweise als Angabe des maximalen Energieprodukts für ein gegebenes Material verwendet wird. Siehe maximales Energieprodukt.

Moleküle

Zwei oder mehr Atome, die aneinander gebunden sind. Zum Beispiel besteht ein Wasser Molekül aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom.

Moment

In einem magnetischen Dipol werden die Momente in einem homogenen Feld aufgrund des Drehmoments ausgerichtet, ansonsten erfahren sie eine Kraft in einem Feldgradienten.

MRAM

Magnetic Random Access Memory – Ein Computerspeicher, der zurzeit entwickelt wird und Spin-Ventile und ähnlichen Techniken nutzt. Der große Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Halbleiter-RAM ist, dass es nicht notwendig ist, den Speicher mit Energie zu versorgen, um die Daten zu aktualisieren.

Multilayer

Eine Nanostruktur, in der unterschiedliche Materialien auf atomarer Skala aufeinander aufgebaut sind. Erst Ende der 1980er Jahre haben Wissenschaftler gelernt, ausreichend perfekte Strukturen aus magnetischen Metallen herzustellen, um so eine Vielfalt neuer Physik zu entdecken, die bei Bulkmaterialien unbekannt waren.

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z