Technologietransfer

Die zentrale Aktivität von GRMN ist der effiziente und nachhaltige Transfer von Ergebnissen der Grundlagenforschung im Bereich des Magnetismus in die ortsansässige Wirtschaft. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf kleine und mittlere Unternehmen gelegt. Damit trägt GRMN zielgerichtet zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum Technologiewandel in der Großregion bei. GRMN identifiziert permanent für einen Technologietransfer geeignete Anwendungsbereiche. Dieser Prozess wird insbesondere begünstigt durch einen GRMN-Firmenbeirat, der beratend den direkten Kontakt in die industriellen Schlüsselbranchen sicherstellt. Bevorzugte Branchen sind die Automobilzulieferung, die metallerzeugende- und verarbeitende Industrie, Hersteller allgemeiner Messtechnik und Sensorik, der Maschinenbau, die Medizintechnik sowie die Verkehrsleittechnik. Im Hinblick auf einen effizienten und umfassenden Technologietransfer bedient sich GRMN einer Vernetzung mit vorhandenen Strukturen, wie beispielsweise mit der Zentrale für Produktivität und Technologie in Saarbrücken.